AUSSTELLUNGEN
VORTRÄGE
DISKUSSIONEN
WORKSHOPS

APRIL BIS DEZEMBER 2013
Dienstag, 14.05.2013, 19:30 Uhr
Vortrag: Bhutan – Glück als Staatsphilosophie

bhutanBhutan ist ein Land im Himalaya von der Größe der Schweiz mit etwa 700.000 Einwohnern. Bis in die 1960er Jahre war es isoliert und von der Modernisierung fast unberührt. Heute verfolgt es einen alternativen Entwicklungsansatz, der unter dem Namen „Bruttonationalglück“ (Gross National Happiness) inzwischen auch innerhalb der UNO diskutiert wird. Bhutan versucht, Fehler anderer Länder zu vermeiden und die wirtschaftliche Entwicklung nur soweit zu fördern und zuzulassen, wie es menschlicher Entwicklung zuträglich ist. Johannes Hirata wird darlegen, wie dieser Ansatz aussieht, vor welchen Herausforderungen Bhutan steht und was wir davon lernen können.

Referent

  • Johannes Hirata ist Volkswirt mit Schwerpunkt Wirtschaftsethik und seit 2009 Professor an der Hochschule Osnabrück. Er ist Mitglied einer von Bhutan mit UNO-Mandat eingesetzten internationalen Expertengruppe für ein neues Entwicklungsparadigma.

Eintritt frei

Colloquium Dritte Welt

Seit mehr als 30 Jahren mischt sich das „Colloquium Dritte Welt“ in die Entwicklungspolitik ein und engagiert sich mit seinen Vorträgen für eine friedlichere und gerechtere Welt. Der Trägerkreis des Colloquiums ist eine transdisziplinäre Einrichtung, die z.Z. das Aktionszentrum 3. Welt e.V., die Volkshochschule und Universität Osnabrück sowie terre des hommes umfasst. Je nach thematischer Schwerpunktsetzung wird der Trägerkreis erweitert.

Anmeldung: nicht erforderlich
Ort:  Volkshochschule der Stadt Osnabrück, Bergstraße 8, 49076 Osnabrück, Vortragssaal

(Foto: © Distinctive Images / Fotolia.com)

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren